«Wer könnte dich verändern, wenn nicht du selbst?»

Ich bin...

Seit 2012 berate ich Menschen und Organi­sationen im sozialen, schulischen und kirchlichen Bereich und verbinde damit all das, was ich gerne und mit Leidenschaft tue. Meine Ausbildung in Organisations­entwicklung, Supervision und Coaching (BSO) habe ich am Zentrum für Agogik ZAK in Basel abgeschlossen, seither bilde ich mich kontinuierlich weiter.

Ich bin regelmässig als Seminar- und Workshop­leiterin, als Moderatorin oder Referentin unterwegs und habe einen grossen Erfahrungs­schatz, wie ich kleine und grosse Gruppen miteinander in Beziehung und ins Gespräch bringen kann.

1990 erhielt ich mein Primar­lehrerinnen­diplom im Kanton Luzern und arbeitete während insgesamt 12 Jahren auf verschiedenen Stufen in unter­schiedlichen Pensen an der Volksschule. 2002 schloss ich meine Ausbildung zur Schulleiterin ab.

Die Erfahrungen mit Themen­zentriertem Theater (TZT) waren für mich Augenöffner für die Arbeit mit Gruppen und Teams, eine Ressource, die ich heute noch nutze.

Meine Theaterjahre in Berlin von 2002–2007 haben meinen Horizont erweitert und mir das Schreiben ermöglicht. Dabei sind einige theater­pädagogische Stücke und ein Advents­kalender-Hörbuch für Kinder entstanden (Ninas geheimnisvolle Reise). 2015 habe ich zusammen mit meiner Schwester unsere Familien­geschichte nieder­geschrieben.

2010 habe ich am Stapferhus in Lenzburg meinen CAS Kulturmanagement abgeschlossen.

Seit 2014 bin ich mich mit dem Pilgervirus infiziert. Neben dem französischen Jakobsweg "via podiensis" begab ich mich auf den Olavsweg von Oslo nach Trontheim. Gruppen habe ich auf der Via Podiensis und auf den Spuren von Bruder Klaus von Liestal ins Flüeli Ranft begleitet.

Seit 2011 arbeite ich in einem Teilpensum bei der Pfarrei Heiliggeist in Basel als Leiterin Projekte und in der Öffentlichkeits­arbeit. Meine Aufgabe ist es, die Offenheit der Pfarrei auch nach aussen zu zeigen, Menschen miteinander zu verbinden und Beziehungen zu schaffen. Keine einfache Aufgabe in einer herau­sfordernder Zeit. Vielleicht macht es deshalb so Spass.

... Impulsgeberin mit Kopf, Herz und Fuss.
portrait-ruth-meyer-2
Meine Haltung

Ich bin Raumgeberin, Rahmenhalterin, Prozesslenkerin.

Ich stelle die passenden Fragen und unterstütze Sie dabei, hinzusehen und wahrzunehmen, Gross zu denken, Perspektiven zu wechseln, Licht ins Dunkle zu bringen.

Ich bin Expertin für den Prozess, Sie für den Inhalt.

Wichtig in meiner Arbeit ist mir,

  • allen beteiligten Personen und Systemen wertschätzend und achtsam zu begegnen.

  • meine Allparteilichkeit: Ich bin neutral gegenüber Sichtweisen und Werten.

  • lösungs- und ressourcenorientiert zu arbeiten.

  • ganzheitlich und kohärent zu denken: Das Was nicht ohne das Wie, den Inhalt nicht ohne den Kontext zu betrachten.

  • immer wieder bewusst zu machen: Wirklichkeit ist eine subjektive Konstruktion.

  • (m)eine gute Portion Humor.

Meine Beratungsarbeit beruht auf dem systemisch-lösungsorientierten Ansatz.

Jede Veränderung beginnt mit einem ersten Schritt.

Mir ist es wichtig, etwas zu bewegen. Gerne begleite ich Sie ein Stück auf Ihrem Weg. Für einen kurzen Zwischenhalt oder in einem längeren Prozess, für Einzelpersonen und Teams. Bei Ihnen, in meinem Büro oder draussen in der Natur.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme.

2020: Ausbildung zum Coach für Neue Autorität, Tandem, Freiburg (i.A.)

2020: Ausbildung zur Pilgerbegleiterin, EJW, Zürich (i.A.)

2018/19 Weiterbildungen in der Theorie U nach Otto C. Scharmer sowie Social Presencing Theater (SPT), ISI Zürich und Markus Bieri, Luzern

2017 Weiterbildung als systemische Naturcoach, Contona, Hannover

2017 Weiterbildung Neue Autorität nach Haim Omer, ISI Zürich

2016 Weiterbildung Systemische Strukturaufstellung, Perspectiva, Basel

2011–14 Ausbildung in Organisationsentwicklung, Supervision und Coaching (BSO), Zentrum für Agokik, Basel

2010/ 2018 Weiterbildung Zürcher Ressourcen Modell ZRM, Zürich

2009 Ausbildung CAS Kulturmanagerin, Stapferhaus, Lenzburg

2000–02 Ausbildung zur Schulleiterin, Luzern

1997–99 Ausbildung zur Leiterin in Themenzentriertem Theater TZT®, Meilen

1992–95 Grundstudium Germanistik, Uni Zürich

1985–90 Ausbildung zur Primarlehrerin, Baldegg

Aktuell:

Seit 2011: freiberuflich tätig als Coach, Supervisorin, Referentin und Weiterbildnerin

Seit 2011: Leiterin Projekte und Öffentlichkeitsarbeit, Entwicklerin, Pfarrei Heiliggeist, Basel

vorherige Tätigkeiten:

2007–2011 Co-Stellenleiterin Juseso, Fachstelle für Jugendarbeit, Rheinfelden

2007–2011 Mitarbeiterin TZT-Taskforce (heute InterAktion)

2002–2007 freiberufliche Tätigkeit als Autorin und Theaterpädagogin in Berlin

1999–2002 Co-Schulhausleiterin und Mitglied der Schulleitung, Buchrain

1990–2002 Primarlehrerin im Kanton Luzern